Blu-ray-Test: The Last Wave

0

Bei einem Surf-Wettbewerb in einem französischen Badeort werden die Teilnehmer von einer ungewöhnlichen Wolke (der Titel ist hier leicht irreführend) verschluckt – nur um 5 Stunden später unversehrt wieder aufzutauchen. Doch was ist mit den Verschwundenen passiert und sind sie überhaupt noch sie selbst? Die sechsteilige Miniserie macht leider zu wenig aus der durchaus interessanten Prämisse.

Die 2,00:1-Aufnahmen punkten mit satten Farben und knackiger Schärfe. Nicht ganz sattes Schwarz macht sich zwar hier und da bemerkbar und zieht den Kontrast etwas herunter, meist spielt das Geschehen aber im sonnigen Tageslicht, wo sich die bunten Outfits der Surfer plastisch von Strand und Ozean abheben. Die Monsterwolke bricht zu Beginn mit ordentlich Getöse und für TV-Verhältnisse guter Dynamik über die Surfer herein. Bei aktivierter Surround-Schaltung bietet die 2.0-DTS-HD-Spur eine zufriedenstellende Räumlichkeit, mit einer vollwertigen 5.1-Abmischung kann sie aber nicht konkurrieren.  Nach der anfänglichen Katastrophen-Action wird aber ohnehin nur geredet. Keine Extras. 

Die Wertung 
Serie 3 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 2 von 6 Punkten
Bonusmaterial 0 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Leonine
Format Blu-ray
Discs / Folgen 2 / 6
Zirka-Preis 20 Euro
Bildformat 2,00:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS-HD Master Audio 2.0
Tonspur Französisch DTS-HD Master Audio 2.0
Untertitel deutsch

 

Antworten