Blu-ray-Test: Joe Bonamassa – Live at Radio City Music Hall

0

Bonamassa-Radio-City-CoverMit seinem ersten Auftritt in der legendären New Yorker Radio City Music Hall erfüllte sich Blues-Rocker Joe Bonamassa einen langjährigen Traum. Es war der zweitägige Abschluss seiner 18-monatigen Welttour, die der Gitarren-Meister jeweils zur Hälfte mit akustischem und elektrischem Set bestritt. Die Blu-ray mit Aufnahmen vom „Radio City“-Finale  birgt neben Klassikern auch die beiden neuen Stücke „One Less Cross to Bear“ und „Still Water“, sieben weitere Titel sind zudem Live-Premieren. Pflichtprogramm für Bluesrock-Fans. 

Bild- & Tonqualität: Das Akustik-Konzert der ersten 40 Minuten hievt der DTS-5.1-Mix mit wunderbar kraftvoll, voluminös und körperhaft klingenden  Gitarren in den Hörraum, man kann die Live-Atmos-phäre förmlich einatmen. Das Schlagzeug sorgt für kräftigen Punch, während die vielen Percussion-Instrumente ortbar und klar auf der Front schallen. Neben Hall liefern die Rears auch direkte Gitarren-Anteile, so dass man mitten im Sound sitzt. Mit Beginn des Elektrik-Sets klingt Bonamassas E-Gitarre klar, geschmeidig und dynamisch vom Center, die Band tönt aber weniger füllig und räumlich als zuvor. Bonamassas markante Stimme klingt zwar klar und kräftig, aber auch etwas hart. Das 1,78:1-Bild sieht scharf, detailreich und beinahe rauschfrei aus, auch der ausgewogene Kontrast und die natürlichen Farben überzeugen.

Die Extras: Die Blu-ray kommt im Huckepack mit Live-CD und 40-seitigem Booklet. Auf dem Blauling selbst findet man ein Making-of (41:21).

Die Wertung 
Musik4 von 6 Punkten
Bildqualität4 von 6 Punkten
Tonqualität4 von 6 Punkten
Extras3 von 6 Punkten
Die technischen Daten
AnbieterMascot / Provogue
FormatBlu-ray und CD
Länge106 Minuten
Bildformat1,78:1 (1080/24p)
TonspurenDTS-HD Master Audio 5.1
Dolby Digital 5.1
LPCM-Stereo 48 Khz / 24 Bit

 

Antworten