Lautstärke Pioneer SC-LX 89


  • Teilnehmer
    Peter Kamps am #36701

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe mir unter anderem aufgrund ihres Tests den Pioneer SC-LX 89 zugelegt. Dieser hat nach einigen Jahren meinen Pioneer SC 2022 ersetzt. An diesem Receiver habe ich folgende Lautsprechen angeschlossen: Front 2 x Canton Karat M80DC Standboxen, Center 1 x Canton Karat CM 7 DC, Rear 2 x Canton Karat M50 Standboxen und als Subwoofer ein Jamo D6Sub THX Ultra. Laut Test strotzt der SC-LX89 bei der Leistungsmessung mit über 1.100 Watt im 7-Kanalbetrieb bei 4-Ohm-Last vor Kraft und beschallt auch stromhungrige Lautsprecher in XXL-Heimkinos mühelos.“

    An dem Receiver habe ich unter anderem folgende Komponenten angeschlossen: Pioneer BDP LX55 (Sound über HDMI), FireTV (Sound über Toslink) und den neuen SKY Receiver Sky + Pro (Sound über Toslink).

    Eingemessen wurde das System, wie empfohlen, mit „Auto MCACC“! Wenn ich jetzt eine BluRay mit dem BDP LX55 schaue, bin ich noch relativ zufrieden (es fehlt mir aber auch hier ein wenig Volumen), aber bei Sky oder FireTV muß ich die Lautstärke laut Display auf ca. -14 bis -10 DB hochdrehen, um überhaupt ein wenig Atmosphäre zu bekommen……(!!!). Was mache ich falsch?? Ich konnte bei meinem Schwager den SC-LX 88 probe hören, da wären mir bei diesen Lautstärkeeinstellungen die „Ohren weggeflogen“……! Wo liegt der Einstellungsfehler???

    Horst Horstmann
    Teilnehmer
    Horst Horstmann am #36704

    Was für Kanalpegel wurden denn vom Einmeßsystem ermittelt?
    Evtl. war bloß der Sub zu leise, was dann im AVR durch einen hohen SW-Pegel und sehr niedrige Pegel für die restlichen Kanäle kompensiert wurde.
    Die EQ-Kurven könnte man ebenfalls mal kontrollieren.

    Die Pegelunterschiede zwischen BD und Settopboxen sind auf unterschiedliche Setoff-Werte zurückzuführen; dem läßt sich mithilfe der Option „Eingangslautstärke-Absorber“ (siehe Manual, Seite 95) entgegenwirken.

    Ansonsten bieten sich folgende Eskalationsstufen an:
    1. Einmessung wiederholen,
    2. Gerät resetten und Einmessung wiederholen,
    3. Gerät reklamieren.


    Teilnehmer
    Peter Kamps am #36705

    Klasse! Danke für die Tips! werde es am morgigen Tag sofort ausprobieren! Was ich schon festgestellt habe, der Subwoofer wurde bei der Einmessung durch MCACC auf -8 DB heruntergepegelt……….!

     

    Gruß,

    Peter

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

[pro_ad_display_adzone id=25883]