Klangregelung am Amp im Heimkino?

Geposted in: Receiver & Verstärker

  • King Gong
    Teilnehmer
    King Gong am #23592

    Durch diese HDMI Verkabelung wurde es nun endlich unmöglich gemacht, in die Klangregelung einzugreifen. Außer man verändert die eingemessene Raumakustik oder hat einen eingebauten EQ den man versucht einzustellen und bis alles richtig eingestellt (xmal aus dem Menü geflogen) ist, ist der Film rum. Warum ist das eigendlich so? Glauben die Hersteller sie seien die Schöpfer der Akustik? Oder wollen die uns zwingen alles im puristischen, linearen Klang zu hören? EQ iiiiiiiih! Wäre „eigentlich“ auch richtig.

    Es soll  aber CDs, DVDs und Blus geben, die mit Verlaub so richtig Scheiße klingen, entweder haben sie einen Bumms, der einem die Ohren wegbläst oder sie klingen dumpf oder die Höhen fehlen oder sind überdreht und man kann nichts dagegen machen. Es soll ja auch Lautsprecher geben denen man ein wenig auf die Sprünge helfen möchte. Aber nix geht mehr. Rien ne va plus. Ende. Aus. Basta.

    Vielleicht läst sich darüber mal diskutieren.

    Bis dann.

    Horst Horstmann
    Teilnehmer
    Horst Horstmann am #23606

    „Durch diese HDMI Verkabelung wurde es nun endlich unmöglich gemacht, in die Klangregelung einzugreifen.“

    Kausalnexus: nein.

    Zufällige Koinzidenz: ja, sehr.

    „einen eingebauten EQ“

    Der in der Regel ein bloß grafischer EQ ist – und noch dazu gerne mal den parametrischen EQ des Einmeßsystems (sofern vorhanden) deaktiviert.

    „Aber nix geht mehr.“

    Benenne mal ein konkretes Modell, mir ist sowas nämlich bisher noch nicht ein einziges Mal begegnet; die dedizidierten Anfasser für Bass & Treble fehlen zwar meist, die Funktion an sich blieb aber erhalten (gerne nach wie vor mit dem Manko, nur auf die Fronts zu wirken), versteckt sich bloß in den Menüs.

     

    King Gong
    Teilnehmer
    King Gong am #23607

    Hai Horst

    ich weiß zwar nicht genau was du mit deiner hochgeschraubten Wortwahl genau meinst, aber mir geht es um das Problem ansich und nicht um das Gerät. Habe auch nicht vor meinen Yamaha Z-11 in naher Zukunft zu ersetzen, da es im Moment auch nichts berauschendes gibt. Der hat zwar Bass und Höhenregler aber nur für den Analogton. Mein alter A-1 hatte wenigsten einen Pre-in und einen Pre-out.

    Der neue Denon soll zwar einen EQ haben, aber wie gesagt bis man sich da durch die Menüs durchgerangelt hat ist der Film rum. Außerdem lassen bei den neuen Geräten die techn. Werte sehr zu wünschen übrig. Rauschspannungabstand, Dämpfungsfaktor etc. Das wäre ein Schritt in Richtung Steinzeit.

    Horst Horstmann
    Teilnehmer
    Horst Horstmann am #23614

    „Der hat zwar Bass und Höhenregler aber nur für den Analogton.“

    Laut Anleitung werden die Klangregler nur in den PureDirect- und THX-Surround-Modi, sowie bei Zuspielung über den analogen Multi-Channel-Eingang umgangen; etwas anderes habe ich bei Yamaha in den letzten zwei Jahrzehnten auch nie gesehen.

    Der von Dir vermutete kausale Zusammenhang mit HDMI besteht sowieso nicht.

    „Außerdem lassen bei den neuen Geräten die techn. Werte sehr zu wünschen übrig. Rauschspannungabstand, Dämpfungsfaktor etc.“

    Daß sich das noch innerhalb des menschlichen Wahrnehmungsbereiches abspielen würde, ist esoterisches Wunschdenken.

    Im ruhigen, schallgedämmten Studio hat man schon rund 20dB Grundlärmpegel, legt man dann 110dB bei 2m Hörabstand als gewünschten Maximalpegel zugrunde, reichen also schon lausige 90dB Fremdspannungsabstand, um das Verstärkerrauschen am Hörplatz aus dem wahrnehmbaren Bereich herauszuhalten.

    Der Dämpfungsfaktor hängt mit dem -zur Leistungsgrenze hin ansteigendem- Ausgangswiderstand des Endverstärkers zusammen, und wird daher nur zu einem Problem, wenn man einen unterdimensionierten Verstärker benutzt (gilt übrigens auch für soft und hard clipping).


    Teilnehmer
    IsraelKoe am #24070

    Daß sich das noch innerhalb des menschlichen Wahrnehmungsbereiches abspielen würde, ist esoterisches Wunschdenken.

    King Gong
    Teilnehmer
    King Gong am #24095

    Hallo, gibts hier ein Echo?

    Ich glaub ich bin dann mal weg. Echo, Klugscheisser, Casinogänger, Röhrengucker …. mir langts. Und Tschüssen….

    Horst Horstmann
    Teilnehmer
    Horst Horstmann am #24097

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

[pro_ad_display_adzone id=25883]