Ihr habt einen Werbeblocker festgestellt? Gut!

  • Horst Horstmann
    Teilnehmer
    Horst Horstmann am #38794

    Liebe Redaktion, es hat kaum jemand etwas gegen unaufdringliche  Werbung einzuwenden; das Problem liegt – wie so oft – im damit verbundenen Tracking.
    Entgegen Eurer Behauptung genügt es nämlich nicht, für Eure Seite den Adblocker abzuschalten (und zwar komplett, denn es reicht nicht, für diese Seite eine Ausnahme zu erstellen und gezielt die üblichen Verdächtigen zu erlauben!), sondern es muß u.a. dem Google-Schnorchel doubleclick.net erlaubt werden, Scripts auszuführen und ein Cookie anzulegen, wodurch dann das Surfverhalten des Users gezielt ausspioniert werden kann und auch wird (siehe hierzu Wikipedia).
    Es geht also mitnichten nur um Werbung, sondern ganz bewußt und gezielt um eine Verletzung unserer Privatsphäre!

    Ich empfehle jedem User, der audiovision.de durch das Zulassen von Werbung unterstützen möchte, sich einen separaten Browser für den Besuch solch unsicherer Seiten einzurichten, oder wenigstens von der Browser-Funktion “privates Fenster” Gebrauch zu machen.

    Horst Horstmann
    Teilnehmer
    Horst Horstmann am #38795

    Ups, da ist wohl beim rumpasten ein Link hopsgegangen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/DoubleClick#Kritik

    Jan Soenke Steffen
    Keymaster
    Jan Soenke Steffen am #38838

    Hi Horst,

    also bei unseren Tests hat es zumindest funktioniert den Adblocker nur für audiovision.de zuzulassen und nicht generell zu deaktivieren. Darf ich fragen welches System/Browser und welchen Adblocker Du benutzt?

    Beste Grüße,
    Sönke

    Horst Horstmann
    Teilnehmer
    Horst Horstmann am #38851

    welches System/Browser und welchen Adblocker

    Linux Mint / Firefox / uBlock Origin.

    Wenn ich da bloß Eure Domain freigebe, dann gibt’s Popup statt Werbung.
    Werbung gibt’s erst, wenn ich uBlock für Eure Domain komplett deaktiviere und somit auch den ganzen Schiet erlaube, den ich eigentlich gar nicht erlauben will.

    Kein Plan, warum ich da heute Morgen noch zusätzlich NoScript und Cookie Monster entschärfen mußte, ich habe eben noch mal vom Gefühl her alle Konstellationen durchprobiert, um das zu reproduzieren, leider ohne Erfolg.

    Seid doch mal “innovativ” und hostet die Werbung selber.

    Jan Soenke Steffen
    Keymaster
    Jan Soenke Steffen am #38856

    Danke für die Infos, wir werden uns das mit uBlock mal ansehen.

    Einen Teil der Werbung hosten wir selbst, aber natürlich gibt es auch dort Tracking-Links auf externe Server weil Kunden dazu neigen, mitzählen zu wollen. Uns wäre auch lieber sie würden nur unseren Zahlen glauben 🙂

    Der andere Teil sind reine Google Adsense Banner.

    Wir wissen, dass Werbung stören kann, vor allem wenn einem die halbe Seite mit Layern und/oder Popups zugekleistert wird. Daher lassen wir nur Werbung zu, die nicht aufklappt und nichts über/verdeckt etc.

    Der Adblocker-Hinweis ist eigentlich auch nur ein “höflicher” Versuch, unsere User für das Thema zu sensibilisieren (denn wir sind durchaus auf die Werbeeinahmen angewiesen, diese Website ist kein Spass- oder Luxusprojekt welches durch das Heft mitfinanziert wird), wir blockieren ja nichts, wir nerven nur etwas, wenn man so will. Der Hinweis kann ja immer weggeklickt werden und man sieht dann trotzdem den Inhalt.

    Horst Horstmann
    Teilnehmer
    Horst Horstmann am #38876

    So, hab mir Eure Startseite mal in Opera angeschaut, um einen etwas vollständigeren Eindruck zu bekommen.
    Aktuell werden mir da vier Werbeelemente angezeigt:

    1. großes Banner ganz oben,
    2. kleineres Banner rechts vom “200 Ausgaben audiovision”,
    3. Element rechts unter der “Umfrage der Woche”,
    4. Element rechts unter dem Forum-Teaser.

    Das eingebundene mp4-Video in #1 funzt bei meinem Linux nicht, die Seite lädt teilweise nicht fertig, weil #3 & #4 wohl haken, und außerdem poppt immer die Fehlerkonsole auf und zeigt mir eine wechselnde Sammlung von JavaScript-Fehlern an.

    Wenn ich in Firefox uBlock Origin über das eigene Setup deaktiviere, wird nur #1 angezeigt, die anderen drei fehlen, solange NoScript nicht über die Add-on-Verwaltung von Firefox komplett stillgelegt wird (über NoScripts Kontextmenü “Skripte allgemein erlauben” reicht nicht).
    CookieMonster & BetterPrivacy scheinen die Werbung nicht zu beeinträchtigen, ich weiß aber nicht, ob das auch für die Tracker gilt.

    Uns wäre auch lieber sie würden nur unseren Zahlen glauben

    Ach, die sind einfach nur zu spoiled vom technisch Machbaren.


    Teilnehmer
    Ray_Stantz am #38977

    Mich nerven Banner teilweise auch, aber ich kann die Redaktion auch verstehen. Nur so zum Spaß macht man sicher keine Website.

    Google mit ihrer Allmacht und Datengeilheit ist halt generell eine Seuche inzwischen, aber ich glaub der entgeht man auch mit einem Adblocker nicht wirklich.

    Horst Horstmann
    Teilnehmer
    Horst Horstmann am #39027

    Sich Werbung anschauen zu müssen, ist ja noch der harmlosere Teil des Problems, zumal man Werbung auch komplett ohne JavaScript und an allen AdBlockern vorbei einbinden kann, jedenfalls solange der User nicht rigoros alle Bilder blockiert; selbst dann ist es übrigens über die Serverlogs möglich, belastbare Zugriffszahlen zu erhalten – Tracker & Cookies sind nur ein Komfortfeature.
    Was absolut nicht geht, ist, wenn eine Clickbaitklitsche, die noch nicht einmal https bietet, von Dir möchte, Daß Du doch bitte mal einen Haufen Exploits freischaltest, damit Drittseiten mit ausgesprochen schlechtem Renommee ihren potentiellen Schadcode auf Deinem Rechner ausführen können, was für Dich im günstigsten(!) Fall “nur” mit einer Vervielfachung der Ladezeiten und einem kleinem Eingriff in Dein Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung einhergeht.
    Schon allein der Umstand, daß man keinen Fallback eingerichtet hat, um die Werbung auch an sichere Browser ausgeliefert zu bekommen, zeigt, daß es hier primär um die Erfassung des Nutzerverhaltens geht, weil man sich da von einem Haufen sozial inkompetenter Businessfuzzis einer völlig entarteten Branche die super-duper-effektive Full-Spectrum-Cyber-Werbung hat versprechen lassen.Und jetzt, wo diese Marketingblase zu platzen droht, ist das Gejammer groß – und die Einsicht klein.

    Wir User müssen “sensibilisiert” werden.
    Janee, is klar.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

[pro_ad_display_adzone id=25883]