HDR, BT2020 Verständnisfrage


  • Teilnehmer
    RJ am #59093

    Hallo,

    ich habe versucht, zu verstehen, wie man bei den neuen Heimkinogerätschaften die neue Technologie HDR und BT.2020 korrket zu sehen bekommt. Ist mir leider bislang nicht gelungen…

    Wenn HDR undBT.2020 bedeutet, dass man genügend HDMI Übertragungsrate braucht (z.B. HDMI2.0 mit 18GB/s und 10bit Farbverarbeitung, mind. 500 nits Helligkeit etc.) und die gesamte Übertragungskette das kann,wieso funktioniert es dann trotzdem nicht mit korrekter Darstellung von Helligkeit, Kontrast und Farben?
    Wenn ich mir also einen BR Player kaufe, der HDR10, HDR10+, HLG und Dolby Vision kann, der TV HDMI2.0 und 10bit kann (aber nicht DV, HDR10+ etc.), warum kann der Player das dann nicht so an den TV geben, dass es korrekt funktioniert? Reicht es denn nicht, wenn das Quellgerät die Standards korrekt für TV/Beamer „übersetzt“ (also so, wie es mit Audio MultibitCodierung => PCM funktioniert)?

    Vielen Dank.

    Viele Grüße

    RJ

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

[pro_ad_display_adzone id=25883]