Eine Frage des Blickwinkels


  • Teilnehmer
    Oskar Perterson am #36069

    Vorweg: ich habe „die Sprechstunde im Forum“ über die Suche hier im Forum gesucht und nicht gefunden … . Bin wohl zu dumm dazu!

    Zum Thema: Zur Antwort der Redaktion – natürlich kann man im Text lesen, dass man nur Blickwinkelabhängig ein Optimum sehen kann. Aber sollte anstatt „Aus einem Blickwinkel von 45° sinkt die…“ nicht heißen „Bis zu einem Blickwinkel …“? Satz  1 verstehe ich so, dass erst bei 45° PLÖTZLICH die Helligkeit auf knapp … usw.? Was ist richtig?
    Aber nun mal Butter beim Fisch: was nutzt mir ein TV in einer Familie von -sagen mir mal- 4 Personen, die sich wie im Viererbob mit Höhenunterschied vor dem Fernseher versammeln muss, um die Bildvorzüge gleichermaßen genießen zu können?
    Vielleicht sollte man auch alle 15 Minuten den schlechten Platz nach Losverfahren mit dem besseren Platz tauschen?
    Spaß bei Seite: wir sitzen zu Zweit und haben zwischen uns eine kleine Ablage für Divers. Die Gradzahl habe ich nicht geprüft, der Leserbrief von RACCPA lässt mich nun beim Neukauf meines Fernsehers zweifeln, denn ich kann im Geschäft mein Wohnzimmer nicht nachstellen.
    Da kann ich wohl viele TVs vergessen? Oder sollte man das in diversen Tests nicht doch besser strenger beurteilen?
    Nimmt der Effekt bei Curved (für mich Unsinn) noch zu?
    Eigentlich sollte es reichen, wenn man auf den Abstand bis zum Bild achten muss.

    Vielleicht muss man den Begriff „Single-Fernseher“ einführen!?
    Wer steckt denn die Köpfe zusammen, nur die frisch Verliebten!? 🙂


    Teilnehmer
    Oskar Perterson am #36078

    Natürlich ist das alles etwas hart ausgedrückt, aber irgendwo ist es schon von Interesse, wenn man mit beispielsweise 4 Personen nebeneinandersitzt und Fern sieht. Immerhin möchte man sich nicht „knubbeln“ und da ist es doch fraglich, ob oder ab wann man die Topp-Position der Gemeinsamkeit opfern muss.

    Testet die Redaktion das in der Praxis mit -sagen wir mal- normalen Heimmöbeln auch einmal aus? Anders kann ich mir den Leserbrief von RACCPA nicht erklären…

    Christoph Steinecke
    Moderator
    Christoph Steinecke am #38822

    Hallo,

    alle LCD-Fernseher haben ein mehr oder weniger starkes Blickwinkelproblem und wenn wir Personen vor dem TV Platz nehmen, werden die außen sitzenden ein schlechteres Bild sehen, als die Person im Sweet-Spot direkt davor.

    Da dies viele unser Leser zunehmend kritisch sehen, räumen wir den beiden Blickwinkel-Aspekten (Helligkeit und Kontrast) ab der nächsten Ausgabe eine höhere Bedeutung bei. Statt 3 vergeben wir jetzt 4 Punkte, was eine bessere Differenzierung erlaubt. Die volle Punktzahl wird vermutlich nur ein OLED-Fernseher bekommen, die in dieser Disziplin unschlagbar sind, dafür andere Probleme wie eine eingeschränkte maximale Helligkeit aufweisen.

     

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

[pro_ad_display_adzone id=25883]