Blu-ray-Test: Solsidan – Staffel 1

0

Mit seiner hochschwangeren Frau zieht Städter Alex zurück ins Elternhaus in der schwedischen Provinz. Dort erwartet ihn bereits Jugendkumpel Fred samt Frau und Kind. Schon bald treiben Regeln und Konventionen des Dorflebens die beiden jungen Familien in den Wahnsinn. Die bissige Mittelstands-Satire erinnert in ihrer Situationskomik an „Pastewka“ und sorgt für einige Lacher und viel Fremdschämen.

Für DVD-Verhältnisse bietet das rauscharme 1,78:1 Bild eine solide Schärfe. Gräuliches Schwarz und verwaschene Farben trüben aber den Seheindruck, auch sehen vereinzelt sichtbare Kompressionsartefakte alles andere als schön aus. Die 5.1-Tonspur verteilt Umgebungseffekte wie Meeresrauschen und Wind auf allen Kanälen. Der Score kommt ebenfalls raumfüllend daher. Ansonsten prägen Dialoge und Zankereien das Klangbild, sodass es in Sachen Dynamik und Bass nicht viel zu hören gibt. Auch wenn Cover und Menü „Featurettes“ versprechen, findet sich auf dem Doppel-Disc-Set lediglich ein 5-minütiger Zusammenschnitt von wenig witzigen Zusatzszenen, die es zu Recht nicht in die Serie geschafft haben.

Die Wertung 
Serie 4 von 6 Punkten
Bildqualität 3 von 6 Punkten
Tonqualität 3 von 6 Punkten
Bonusmaterial 1 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Edel
Format DVD
Discs / Folgen 2 / 10
Zirka-Preis 15 Euro
Bildformat 1,78:1 (anamorph)
Tonspur Deutsch Dolby Digital 5.1
Tonspur Schwedisch Dolby Digital 5.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]