Blu-ray-Test: Overkill – Live in Overhausen

0

Seit 1980 machen die US-Trash-Metal-Veteranan von Overkill die Szene unsicher. Zum 30. bzw. 25. Jubiläum ihrer Klassiker-Alben „Feel the Fire“ und „Horrorscope“ machten die Metal-Heads im April 2016 in der Oberhausener Turbinenhalle ein dickes Fass auf. Der PCM-5.1-Sound des Konzertfilms samt Archivmaterial und Interviews holt die Mucke mit schöner Live-Akustik sowie fetten, nicht zu spitz klingenden und ort-baren Gitarren ins Eigenheim; Bässe drücken ordentlich. Das Bild leidet unter einer schlechten Kompression und verschmiert in Bewegungen. Als Boni gibt es 2 CDs mit dem Konzert und ein Booklet.     

Die Wertung 
Musik 5 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 4 von 6 Punkten
Bonusmaterial 2 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Nuclear Blast
Format Blu-ray + 2 CDs
Länge 132 Minuten
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Tonspuren PCM 5.1

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]